Möglichkeiten vom In-Ear-Monitoring (IEM)

IEM gibt es als Standard Monitoring und als individuelles Monitoring.


Standard Monitoring

Hersteller: ultimate Ears, Shure und Hearcare

Vorteile:

  1. einfachste und günstigste Form des IEM
  2. standardisierte Ohrform in verschiedenen Grössen
  3. von Einweg bis 3-Wege System lieferbar
  4. von verschiedenen Bühnenpersonen nutzbar

Nachteile:

  1. durch unvorteilhaften Sitz kann es zu Klangeinbussen kommen
  2. Standardkabellängen nicht variabel

 


 

Individuelles IEM

Hersteller: Ulimate Ears, Hearcare, Vision Ear

Vorteile:

  1. akustisch und anatomisch optimaler Sitz
  2. optisch beste und kleinste Lösung
  3. Minderung der störenden Umgebungsgeräusche
  4. Einsatz von Mehrwegsystemen und Hybridhörern in kleinster Form möglich
  5. Steckbare Kabel in verschiedenen Längen möglich

ultimate-ears  shure