Diagnose Schwerhörigkeit bei Kindern

Bei einem Hörverlust wird zwischen verschiedenen Arten (z.B. Schallleitungsschwerhörigkeit, Schallempfindungsschwerhörigkeit) und dem Grad der Ausprägung unterschieden, wobei es unterschiedliche Kombinationen gibt. Eine Auffälligkeit kann mit geeigneten Verfahren im frühesten Kindesalter festgestellt werden. Grundsätzlich gilt: Je früher, desto besser! Die Diagnose Scherhörigkeit darf nur ein Arzt stellen. Die Abklärung findet in einer HNO-Klinik oder bei einem Facharzt für Phoniatrie und Pädaudiologie statt, in Zusammenarbeit mit einem auf Kinder spezialisierten Hörgeräteakustiker (Pädakustiker).

Die Erstdiagnose stellt die meisten Eltern vor unzählbare Fragen ohne Antworten. Durch unsere langjährige Erfahrung mit schwerhörigen Kindern können wir Ihnen viele Dinge erklären und offene Fragen beantworten. Wir können Ihnen gezielt helfen und Kontakte zu Förderstellen, Eltern und Selbsthilfegruppen herstellen.